Ablauf der Augenlaserbehandlung

1. Voruntersuchung

In diesem persönlichen Gespräch mit dem Facharzt werden Ihnen mögliche Optionen einer Augenoperation erläutert und alle relevanten Daten erfasst:

  • Komplexe augenärztliche Untersuchung
  • Ihre exakte Brillenstärke
  • Digitale Netzhautuntersuchung und Druckmessung
  • Vermessung des Auges (Biometrie, Topographie, OCT , Hornhautmuster, Tomographie, Wellenfront)

Wichtig für die Voruntersuchung beim Augenlasern:

  • Bitte tragen Sie vor der Voruntersuchung 1 Woche lang keine weichen Kontaktlinsen.
  • Bitte tragen Sie vor der Voruntersuchung 4 Wochen lang keine harten Kontaktlinsen.
  • Bitte tragen Sie vor der Voruntersuchung 3 Monate lang keine Ortho-K Kontaktlinsen.
  • Für die Untersuchung werden Augentropfen verwendet, die Ihre Pupillen erweitern. Danach sind die Augen für 4 Stunden lichtempfindlicher und Sie sollten weder Autofahren noch Maschinen bedienen.

2. Wahl der Operationsmethode

Nach der Voruntersuchung erfahren Sie, ob Sie für eine Augenlaser- oder Linsen-OP geeignet sind und welche Methode Ihnen am ehesten zu empfehlen wäre. Wir informieren Sie über den Operationsverlauf, die Risiken und Nebenwirkungen sowie die Nachbehandlung. Natürlich beantworten wir auch dazu gerne all Ihre Fragen!

Danach können Sie entweder gleich vor Ort oder – nach hinreichender Bedenkzeit – telefonisch einen OP-Termin vereinbaren. Wir bemühen uns, bei der Terminvergabe so gut es geht auf die Patienten einzugehen. Die Wartezeit zwischen Voruntersuchung und OP beträgt einen Tag bis wenige Wochen – ganz wie Sie möchten. Nach der Voruntersuchung ist das Tragen von Kontaktlinsen wieder möglich.

Vor Ihrer Behandlung:

  • Bitte tragen Sie vor der Operation 2 Tage lang keine weichen Kontaktlinsen.
  • Bitte tragen Sie vor der Operation 7 Tage lang keine harten Kontaktlinsen.

3. Ihre Augenlaser-Operation

Am Tag der Operation kommen Sie mit einer Begleitperson in unsere Praxis. Bitte verzichten Sie an diesem Tag auf Gesichtscreme, Rasierwasser, Make-up etc. im Gesichtsbereich. Sie werden nur lokal mit Augentropfen betäubt und können daher normal essen und trinken.

An dieser Stelle können letzte Fragen geklärt werden und im Zweifelsfall führen wir zur Sicherheit nochmals eine Untersuchung durch. Sie bekommen von uns Medikamente und Anweisungen für die Zeit nach der Operation ausgehändigt. Wir vereinbaren mit Ihnen auch gleich einen Termin für die Nachuntersuchung am nächsten Tag (vormittags). Über den Behandlungsablauf Ihrer gewählten Operationsmethode können Sie sich unter Methoden genauestens informieren. Die Operation selbst dauert nur 10 bis 20 Minuten. Danach bekommen Sie von uns eine Schutzbrille sowie alle wichtigen Unterlagen und Medikamente und Ihre Begleitperson bringt Sie nach Hause.

Was Sie nach der Augenlaser-OP beachten sollten

Wir empfehlen, je nach Methode, eine Ausfallzeit von einem bis mehreren Tagen einzuplanen. Ihre Augen sind sehr empfindlich und die meisten Patienten berichten über:

  • Lichtempfindlichkeit
  • Augenbrennen
  • Fremdkörpergefühl
  • starken Tränenfluss
  • Halten Sie nach der Operation Ihre Augen für den restlichen Tag möglichst geschlossen und öffnen Sie sie nur zum Essen, um auf die Toilette zu gehen etc. Die Augenlider üben einen natürlichen Druck auf die Hornhaut aus, der die Heilung beschleunigt. Das bedeutet: kein Handy, kein Computer, kein Lesen, kein Fernsehen. Hören Sie bis zur Nachtruhe Musik oder ein Hörbuch.
  • Tragen Sie auch in Innenräumen eine Sonnenbrille (auch Nachts), damit Sie sich nicht ins Auge fassen.
  • Tropfen Sie Ihre Augen mit den von uns bereitgestellten Augentropfen regelmäßig ein. Eine Dosierungsanleitung erhalten Sie von uns ebenfalls.
  • Vermeiden Sie Augenreiben oder -quetschen.
  • Bitte schminken Sie Ihre Augen 1-2 Wochen nach der Behandlung nicht.
  • Verzichten Sie 2 Wochen lang auf Bäder, Spa und Sauna und halten Sie beim Duschen Ihr Gesicht nicht direkt unter den Wasserstrahl.
  • Vermeiden Sie 2 Wochen lang windige, zugige, staubige und verrauchte Umgebungen sowie körperliche Anstrengung.

4. Nachbehandlung

Am Tag nach der erfolgreichen Operation kommen Sie zur ersten Nachuntersuchung in unsere Praxis. Im Normalfall haben Sie an diesem Tag schon wenig bis gar keine Beschwerden mehr und eine Sehkraft von ca. 90 %. Wenn Ihre Heilung gut verläuft und die postoperativen Kontrollen zufriedenstellend sind, wird die nächste Untersuchung für einen Monat später vereinbart (Augenlaser, bei Linsenchirurgie nach 1 Woche).

Nach wenigen Wochen stellt sich die optimale Sehkraft ein. Die Ergebnisse können in dieser Zeit tagesabhängig minimal schwanken – bitte geben Sie Ihren Augen etwas Zeit.

Je nach gewähltem Paket finden im Anschluss laufende Kontrollen bzw. Nachbehandlungen im Zeitraum von 1-5 Jahren statt. In dieser Zeit können Sie sich jederzeit mit Fragen an uns wenden und Kontrolltermine vereinbaren! Im Falle einer Abweichung korrigieren wir Ihre Sehstärke in diesem Zeitraum nochmals kostenlos.

Im Anschluss an das Augenlasern: Genießen Sie Ihr neues Lebensgefühl ohne Brille oder Kontaktlinsen!

 

Welche Laserbehandlung ist die richtige für ihre Augen? – 1-minütigen Selbsttest durchführen

Dinge wie Alter, Augenform, Vorgeschichte und Lebensstil machen eine Augenbehandlung perfekt für die eine Person, aber nicht für eine andere. Finden Sie heraus, welche Behandlung (wenn überhaupt) Sie von Brille und Kontaktlinsen befreien könnte.

Quiz durchführen

Beliebte Behandlungen

  • LASIK
  • PresbyMAX Augenlasern für Alterssichtigkeit
  • Linsentausch
  • Operation des Grauen Stars